Koblenz

Antworten
SeewolfPK
Administrator
Beiträge: 541
Registriert: Montag 12. April 2010, 20:06

Koblenz

Beitrag von SeewolfPK » Mittwoch 2. Juli 2014, 15:06

Posted on 7. Oktober 2012 by SeewolfPK

5 Tage Urlaub – 10 Tage verreisen. Das ermöglichte uns der Feiertag am 3. Oktober. Start war am 27. September 2012, um vor dem Wochenendansturm Koblenz zu erreichen. Ausgesucht hatten wir uns den http://www.camping-rhein-mosel.de/campi ... mosel.html

Wir hatten Glück und konnten einen wunderschönen Platz direkt am Rheinufer gegenüber der Festung Ehrenbreitstein belegen. Von unserem Platz aus konnten wir auch die Gondelbahn zur Festung aus beobachten. Diese nutzten wir später auch, um zur Festung zu gelangen. Wir wurden mit herrlichen Ausblicken verwöhnt.

Beim Foto des “deutschen Ecks” spiegelt sich etwas stärker die Kabine.

Oben angekommen, staunten wir über die Fläche, die man von unten gar nicht so wahrgenommen hatte.

779780781782783784785786787788789790791792793794795796797798799800801802803804805806

Die Geschichte der Festung:

807808

In der Festung befinden sich auch Arrestzellen

809810

Blick von einer der oberen Etagen und ein Blick von oben auf unser Wohnmobil. Zu diesem Zeitpunkt war der Platz neben uns noch frei.
Und noch ein Blick auf das deutsche Eck und Koblenz.

Wieder unten angekommen besuchten wir natürlich das deutsche Eck.

Eine Rundfahrt mit einem der zahlreichen Ausflugsdampfer ersparten wir uns.

Wir hatten Glück mit dem Wetter und konnten alle Erkundungen bei Trockenheit erledigen. Nicht besonders erwähnenswert erscheint uns die Altstadt. Den Gang durch die Altstadt hätten wir uns ersparen können.

Der Campingplatz ist zwar in einer preislich höheren Kategorie einzustufen, der herrliche Blick auf Festung und Rhein vom Womo aus, war uns die Investition wert. Ver- und Entsorgung ist problemlos möglich. Wer einen leichten Schlaf hat, sollte diesen Platz meiden, denn die stetige Schiffahrt und der Bahnverkehr vom gegenüberliegenden Rheinufer ist gut zu hören.

811812813814815

Weiter ging es nach Cochem.
Gruß Paul

Antworten