Lembruch (Dümmer See)

Antworten
SeewolfPK
Administrator
Beiträge: 540
Registriert: Montag 12. April 2010, 20:06

Lembruch (Dümmer See)

Beitrag von SeewolfPK » Samstag 28. Juni 2014, 18:29

Wohnmobilreise zum Dümmer See (Nie wieder !!!)
Posted on 2. September 2012 by SeewolfPK

Dieses Wochenende zog es uns zum Dümmer See.

Da die Dunkelheit inzwischen schon früh einsetzt, wollten wir einen Platz aufsuchen, an dem Fernsehempfang via Sat möglich war. Außerdem sollte eine Entsorgung der Toilettenkassette mit angeboten werden. Somit schieden die einfachen Wohnmobilstellplätze aus. Wir entschieden uns stattdessen für den Campingpark Seeblick am See • Birkenallee 41 • 49459 Lembruch.

Bei der Anreise war kein Platzwart anzutreffen. Ein freundlicher Mensch, der sich in der Nähe der Einfahrt befand, erklärte uns, das wir einfach einen beliebigen Platz aufsuchen könnten. Es wären genügend frei. Der Platzwart würde gegen 15.00 Uhr kommen.

Wir fanden dann auch einen uns schön erscheinenden Wiesenplatz. Zu einem Wohnwagen (Dauercamper) hielten wir u.E. den nötigen Abstand.

Im Laufe des Nachmittags (ein Platzwart war weit und breit nicht anzutreffen) reisten unsere Nachbarn an. Als erstes wurde ein großes Zelt quer zwischen dem Campingwagen und unserem Wohnmobil aufgebaut. Der Zelteingang war dann fast unter unserem Schlafraumfenster. Darin schliefen mehrere Jugendliche, die sich jedoch ruhig verhielten.

Am Samstag war dann das gemeldete gute Wetter am Dümmer See angekommen und wir begannen unsere Fahrradrundtour um den Dümmer See. Leider war der Dümmer See an einigen Stellen immer noch stark von stinkenden Blaualgen heimgesucht. In diesen Abschnitten waren auch Schwärme von Mücken anzutreffen, die einem fast das Atmen unmöglich machten. Auch die Brille mußte ständig von Mücken befreit werden.

Auf der Fahrradrundtour bekamen wir vom Dümmer See selber recht wenig zu sehen, da hohe Bäume/Büsche die Sicht versperrten. Über weite Strecken waren diese Anpflanzungen beidseitig des Rundweges vorhanden. Somit war auch von der Landschaft nichts zu sehen.

Nach gut 19 Kilometern waren wir froh, wieder am Ausgangspunkt angekommen zu sein.

Nachdem wir schon wunderschöne Fahrradtouren um das Zwischenahner Meer und Steinhuder Meer gemacht hatten, war die Tour um den Dümmer See absolut enttäuschend.

Uns wird zum Dümmer See nichts wieder hinziehen.

Die Krönung unseres Aufenthaltes erlebten wir aber dann am Abend. Die Dauercamper trafen sich mit mindestens 3 Familien zum Grillen. Laute Musik am frühen Abend konnten wir mit lauterem Fernsehton im Wohnmobil überspielen. Gemäß Platzordnung ist ja ab 23.00 Uhr Ruhe einzuhalten. Diese Platzordnung gilt anscheinend aber nicht für die Dauercamper.

Ein Feuerkorb wurde mit Holz befeuert, damit es nicht so kalt in der munteren Runde wurde.

Anfänglich war ich besorgt, das herumfliegende Glut unser Wohnmobil treffen könnte. Nach ausgiebiger Beobachtung konnten wir jedoch beruhigt sein, da der Wind die Glut nicht direkt in Richtung unseres Wohnmobils wehte.

Nach 23.00 Uhr wurde Party erst richtig gut. Der Alkohol zeigte Wirkung, die Musik wurde noch lauter und Gröhlgesang und laute Unterhaltung wechselten sich ab. Irgendwann weit nach Mitternacht sind wir dann trotz des Lärms eingeschlafen.

Am Sonntag brachen wir gleich nach dem Frühstück auf, um diesen unliebsamen Ort wieder zu verlassen. Die “lieben” Nachbarn hatten Leergut und angebrochene Flaschen sichtbar deponiert. Aschereste lagen auf der Fahrspur. Später fing man dann an, größere Teile der Asche aufzusammeln. Der Rest wurde mit dem Schotter verharkt.

Den Platzwart hatten wir übrigends kurz vor unserer Samstagradtour in seinem Office angetroffen. Er berichtete, das er gestern keine Zeit gehabt hätte, da eine Familienfeier anstand. Als wir von der Radtour zurückkamen war er schon nicht mehr da. Am späten Abend anreisende Belgier, die am Sonntag auch früh wieder verschwanden, haben den Platzwart gar nicht zu Gesicht bekommen. Die Belgier waren sicher auch “begeistert” von der abendlichen Party :-)

Am Sonntag bei der Abreise war auch kein Platzwart anzutreffen. Eine Grauwasserentsorgungsstelle haben wir so nicht gefunden und unser Grauwasser mit nach Hause genommen und dort entsorgt.

Wie schon in der Überschrift kundgetan: Wohnmobilreise zum Dümmer See (Nie wieder !!!)
Gruß Paul

Antworten